Kylie Minogue

Am 28. Mai 1968 erblickte Kylie Minogue in Melbourne das Licht der Welt. Die aus einfachen Verhältnissen stammende Sängerin, Schauspielerin und Stilikone beglückt seit jeher die Welt mit Charity Organisationen und Hilfe für die Ärmsten der Armen.Kylie Minogue ist eines der beispiellosesten Künstlerinnen, die nicht nur ihre Karriere, sondern auch Menschlichkeit im Blick haben. Schon seit den 80er Jahren, in denen die Gutaussehende Australierin ihren ersten Auftritt in der Seifenoper „Neighbours“ hatte, ist die damals noch Schauspielerin erfolgreich und setzt sich für wohltätige Zwecke ein.

Mit Ihrem Ohrwurm „I Should Be So Lucky“ hatte die aufstrebende Künstlerin Ihren ersten internationalen Erfolg und sie hat sich seit dem stets übertroffen und ist dabei aber immer bodenständig geblieben.
Im laufe ihrer Karriere engagierte sich der Weltstar mit der Wohltätigkeitsarbeit zu den vielseitigsten Zwecken. So unterstützt sie zur Zeit dauerhaft die Organisationen „American Foundation for AIDS Research“, „Children in Need“, „Great Ormond Street Hospital”, “The McGrath Foundation” und “Water Aid”.

Hauptsächlich konzentriert sich Kylie Minogue auf die Hilfe von armen und kranken Kindern. Verstärkt hat sich ihre Hilfe auf dem Gebiet der Krebshilfe, als sie im Jahr 2005 vom Schicksal schwer getroffen wurde. Nachdem sie im Mai des Jahres bei ihrem australischen Arzt die Brustkrebsvorsorgeuntersuchung hat vornehmen lassen, diagnostizierten Ihre Ärzte Brustkrebs. Obwohl sie schwer mit Schlag zu kämpfen hatte, machte sie darüber hinaus Millionen von Frauen Mut, indem sie ihren Leidensweg mit der Kamera hat verfolgen lassen und so gezeigt hat, wie gut man mit dieser entsetzlichen Krankheit umgehen kann. Mediziner sprachen nach Kylies Erkrankung vom „Kylie Effekt“, da sich rund 40 Prozent mehr Frauen im selben Jahr zur Krebsvorsorgeuntersuchung in Australien untersuchen haben lassen. Und obwohl sie selber gerade Ihre Chemotherapie hinter sich hatte, besuchte sie krebskranke Kinder im Krankenhaus, um ihnen neuen Mut zu machen.

Nachdem sie ihr Comeback mit der „Showgirl Homecomming Tour“ feierte hat die Stilikone im Londoner Victoria and Albert Museum ihre Kleidung ausgestellt. Indirekt machte sie schon für Ihre Modelinie bei H&M wie auch schon Pop Ikone Madonna. „Love Kylie“ hieß die Bademodenkollektion, die schon nach wenigen Tagen restlos ausverkauft war. Etwa 10 Prozent des Umsatzerlöses ging an die Stiftung „Water Aid“ um die Natur und das kostbare Wasser in der Welt nachhaltig zu schützen und zu fördern.

Diese Organisation, die in Großbritannien gegründet wurde, setzt sich für sauberes Trinkwasser hauptsächlich in Afrika und Asien ein. Sauberes Trinkwasser ist in vielen Regionen der Erde nicht selbstverständlich. Durch das Projekt konnte schon unzähligen Menschen in der Welt geholfen werden.
Desweiterem hat sie schon mit zahlreich Spende Missbrauchsopfern, Obdachlosen, Armen und kranken geholfen. 2007 wurde Kylie mit dem „Music Industry Trust Award“ ausgezeichnet, weil sie weltweit die Menschen begeistert, berührt und mit Menschlichkeit segnet.

Tags:  , , ,

Antwort schreiben

Du musst eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben