Tanja Schumann

Sie wurde am 03.07.1962 in Lüneburg geboren.
Mit sieben Jahren begann sie mit einer Tanzausbildung an der Staatsopernschule Hamburg. Nach dem Abitur studierte sie Sport und begann eine Schauspiel- und Gesangsausbildung. Bereits mit 22 Jahren bekam sie eine Rolle im Musical „Große Freiheit Nr. 7“ am Hamburger Schauspielhaus. Verschiedene Engagements an Hamburger Bühnen und sogar eine Rolle in dem Stück „Der Ölprinz“ bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg folgten.

Einem großen Publikum wurde Tanja Schumann allerdings erst im Jahr 1993 bekannt, als der norddeutsche Wirbelwind in der Comedie-Show „RTL-Samstag Nacht“ ihr komödiantisches Talent unter Beweis stellte. Zwischen 1993 und 1998 gehörte sie zum Ensemble und bekam dafür auch den Bayrischen Fernsehpreis.

Tanja Schumann ist ein vielseitig talentierter Star. Neben Rollen in Shows, Fernsehspielen und Serien spielt sie Theater und ist Synchronsprecherin in verschiedenen Trickfilmserien. Am 08.07.2007 heiratete sie Stefan Burmeister auf einem Musik-Truck beim Hamburger Schlagermove.

Tanja Schumann ist jedoch nicht nur Komödiantin und Schauspielerin, sondern engagiert sich seit Jahren für verschiedene soziale Projekte. Sie ist zum Beispiel Fördermitglied von Kronos e.V. Dieser Verein kämpft gegen Kindesmissbrauch und gibt Hilfe für die Opfer und ihre Familien. Kronos e.V. setzt sich dafür ein, das Thema der sexualisierten Gewalt nicht zu tabuisieren, die Gesellschaft für dieses Thema zu sensibilisieren und Kindern, wie auch Erwachsenen Hilfestellung zu geben.

Außerdem engagiert sich Tanja Schumann bei „Plan International“ einer internationalen Kinderhilfsorganisation, die in Entwicklungsländern arbeitet und sich für Kinderrechte stark macht. Hier ist sie seit 1995 Patin von Rauni aus Nepal und Silvia aus Honduras. Dank ihrer Patenschaft haben diese beiden Kinder Hoffnung auf ein besseres Leben. Auf Grund der Besuche bei ihren beiden Patenkindern kennt Tanja Schumann die Probleme der Kinder aus den ärmeren Regionen dieser Welt genau und konnte sich davon überzeugen, wie viel die Projekte des Kinderhilfswerks bewirken. Mädchen aus diesen Ländern müssenn oft, anstatt eine Schule zu besuchen, früh arbeiten gehen, um ihre Familie zu unterstützen. Plan International schafft durch die Patenschaften die Grundlage dafür, dass jedes Kind die Chance auf eine fundierte Schulbildung erhält. Auch die Versorgung der Dörfer mit sauberem Trinkwasser und die Aufklärung in Gesundheitsfragen ist ein Anliegen von Plan International.

This post is also available in: Englisch

Antwort schreiben

Du musst eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben